Dr.med Marco Randazzo

Editorial SWISS UROLOGY 2/2016

Marco Randazzo neuer Editor

Liebe Leserinnen und Leser von Swiss Urology, Es ist mir eine grosse Ehre – und eine ebenso grosse Herausforderung – die Redaktion von Swiss Urology von meinem Vorgänger PD. Dr. Müntener ab sofort übernehmen zu dürfen. Immer schneller dreht sich das Rad der Wissenschaft, so dass es als Kliniker zunehmend schwierig wird, „up-to-date“ zu bleiben.

[weiterlesen …]

SWISS UROLOGY 3/2016 D

Phase-III-Studie zum Vergleich radikale retropubische versus roboterassistierte laparoskopische Prostatektomie zeigt in Frühphase keine signifikanten funktionellen Unterschiede

Brisbane – mechentel news – Das Fehlen von Studiendaten, die die roboterassistierte laparoskopische Prostatektomie und die offene radikale retropubische Prostatektomie vergleichen, stellte für die Autoren eine wesentliche Wissenslücke in der Uro-Onkologie dar. Das Team um John W. Yaxley aus der Urologischen Abteilung des Royal Brisbane & Women‘s Hospital in Brisbane im Bundesstaat Queensland, Australien, nahm

[weiterlesen …]

SWISS OPHTHAL 3/2016 F

Incidence visuelle de la grande prematurite

PEDICATRIC/STRABISM Stockholm – mechentel news – Kerstin M. Hellgren et al a montré dans une étude parue dans le magazine scientifique JAMA Ophthalmology en mars 2016 que leur cohorte d’enfants très prématurés (âge gestationnel inférieur à 27 semaines de [GA] à la naissance) âgés de 6,5 ans a fréquemment montré des problèmes oculaires et visuels.

[weiterlesen …]

SWISS OPHTHAL 3/2016 I

Correzione dell’astigmatismo: tecnologie d’avanguardia e esperienza chirurgic

INTERVIEW Abbiamo posto alcune domande a Noel Alpins, medico oculista australiano specializzato in chirurgia della cataratta e refrattiva, uno dei massimi esperti degli aspetti tecnologici connessi alla programmazione delle procedure chirurgiche per la correzione dell’astigmatismo e all’analisi dei risultati post-operatori. Quando e perché ha iniziato ad occuparsi delle problematiche tecnologiche correlate al miglioramento dei risultati

[weiterlesen …]

SWISS OPHTHAL 3/2016 D

Vitamin C hat protektive Wirkung auf das Fortschreiten der Katarakt

CATARACT London – mechentel news – Genetische Faktoren erklären 35 % der Varianz im Fortschreiten der nuklearen Katarakt über den Zeitraum von zehn Jahren wohingegen umfeldbedingte Faktoren die restliche Varianz ergeben. Ekaterina Yonova-Doing und Kollegen vom Department of Twin Research and Genetic Epidemiology am Kings College in London, UK, führten eine prospektive Kohortenstudie durch, um

[weiterlesen …]

SWISS UROLOGY 3/2016 F

La baisse du taux minimal de testostérone dans la première année sous TDA améliore la survie et prolonge la période sans progression

Toronto – mechentel news – Trois plus petites études rétrospectives, ont montré que les patients recevant une thérapie de privation androgénique (TDA) continue, ont un taux de survie plus élevé et un temps de progression plus long , lors d‘une atteinte d‘un taux de testostérone (<0,7 nmmol / l). Toutefois n‘y avait-il pas de grandes

[weiterlesen …]

DAS TIERAUGE 1/2016 D

Verteilung antigen-präsentierender Immunzellen in der Uvea von Pferden konzentriert sich auf Ziliarkörper

Ebetsu – mechentel news – Antigen-präsentieremde Zellen (Antigen-presenting cells, APCs) in der Uvea sind an der okulären Immunität beteiligt einschliesslich der Immunhomeostase und der Pathogenese einer Uveitis. Obwohl die Uveitis die häufigste Augenerkrankung bei Pferden ist, ist wenig über die okuläre Immunität, zum Beispiel über die Verteilung der ACPs, bekannt. Die Autoren Yuto Sano et

[weiterlesen …]

AUSTRIA OPHTHAL 2/2016

Posteriore Kapseltrübung im in-vitro humanen Kapselsack-Modell unabhängig von verschiedenen Linsenextraktionstechniken

CATARACT München – mechentel news – An der Augenklinik des Klinikums der Ludwig-Maximilians-Universität München verglichen Christian Wertheimer und Kollegen die posteriore Kapseltrübung (posterior capsule opacification, PCO) nach konventioneller Linsenchirurgie mit Phakoemulsifikation (Phaco) gegenüber Femtosekundenlaser-assistierter Linsenchirurgie (FLACS) durch in-vitro Beobachtung des epithelialen Zellwachstums der Linse innerhalb eines humanen Kapselsacks. Für das in-vitro Model eines humanen Kapselsacks

[weiterlesen …]